WK Wien: Banken und Versicherungen haben Lehrlingsausbildung seit 2008 ausgebaut

Derzeit 341 Lehrlinge im Banken-, und Versicherungsbereich. Seit Jahren hohes Ausbildungs-Niveau.

Wien (OTS) - 341 Jugendliche werden derzeit im Banken-, und Versicherungssektor in Wien ausgebildet. Das Besondere daran? Damit werden mehr Jugendliche in diesem Bereich ausgebildet als vor der Wirtschaftskrise 2008. „Wir haben unsere soziale Verantwortung auch in den schwierigen Jahren wahrgenommen“, sagt Erwin Hameseder, Spartenobmann der Wiener Banken und Versicherungen. „Das zeigt einmal mehr: Wir sind ein verlässlicher Partner. Und das nicht nur für unsere Kunden, sondern auch für unseren Nachwuchs.“

In den vergangenen 25 Jahren wurden insgesamt 8.237 Lehrlinge in Wien bei Banken und Versicherungen ausgebildet. In den Jahren 1997 bis 2007 gab es durchschnittlich rund 300 Lehrlinge. Ab 2008 – also mitten in der Krise – wurde verstärkt in die Lehrausbildung investiert. 2011 kam es zu einem Höchststand von 417 Lehrlingen. Auch heute liegt der Banken-, und Versicherungsbereich mit 341 Lehrlingen deutlich über dem Vorkrisenniveau. 

Wiens Lehrlinge auf Top-Niveau

„Auf unsere Lehrlinge können wir stolz sein“, so Hameseder. „Wir achten auf die hohe Qualität unserer Ausbildung. Die sehr guten Ergebnisse bei den Lehrabschlüssen geben uns Recht.“  Der Anteil der Prüflinge mit gutem oder ausgezeichnetem Erfolg liegt über 50 Prozent. Die Lehrlinge aus dem Bankensektor haben dabei mit 63 Prozent die Nase vor den Lehrlingen aus dem Versicherungsbereich (52 Prozent).Nun wurden die zehn größten Lehrbetriebe ausgezeichnet. Diese bilden derzeit 87 Prozent unserer Lehrlinge aus.

 

Die größten Lehrbetriebe im Versicherungssektor:

Zu den größten Lehrbetrieben im Versicherungssektor gehören die Allianz Elementar Lebensversicherung, die Allianz Elementar Versicherung, die Generali Versicherung, die Helvetia Versicherungen, die Uniqa Insurance Group sowie die Wiener Städtische Versicherung.

 

Die größten Lehrbetriebe im Bankensektor:

Zu den größten Lehrbetrieben im Bankensektor gehören die Bank Austria, die Erste Bank, die BAWAG P.S.K., die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien sowie die Volksbank Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Agnes Preusser – Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
T. 01 51450 1518
E. agnes.preusser@wkw.at
W. wko.at/wien/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen