Wiederkehr wird neuer Chef des NEOS-Rathausklubs | PID Presse

Wien (OTS/RK) - Der 28-jährige Christoph Wiederkehr folgt Beate Meinl-Reisinger als NEOS-Klubvorsitzender im Wiener Gemeinderat, Meinl-Reisinger wechselt in den Nationalrat. Das haben die beiden heute, Donnerstagmittag, in einer Pressekonferenz bekanntgegeben.

Laut Meinl-Reisinger hätten sich die NEOS seit dem Jahr 2015, als sie erstmals in den Wiener Gemeinderat einzogen, einen Namen als „Kontrollpartei“ gemacht. Wiederkehr sei ein „hartnäckiger Aufdecker“, so Meinl-Reisinger weiter. Wiederkehr selbst wolle die „Kontrolle der Mächtigen“ fortführen und die „Zukunftsthemen Bildung und Integration“ forcieren.

Wiederkehr wird seine neue Funktion im Herbst antreten. Die Frage nach dem Landesvorsitz der NEOS stelle sich derzeit nicht, so Beate Meinl-Reisinger. An ihrer Stelle in den Gemeinderat nachrücken wird der NEOS-Wien-Landeskoordinator Thomas Weber.

Wiederkehr sitzt seit 2015 als Abgeordneter im Wiener Gemeinderat und Landtag und war bislang u.a. Bildungssprecher seiner Fraktion. Der gebürtige Salzburger ist Bachelor der Politikwissenschaft.

(Schluss) hie

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen