Wahlkampfauftakt der Volkspartei NÖ (3 von 4)

Stimmen zu Johanna Mikl-Leitner

Tulln (OTS/NÖI) - Neben den Funktionären sind auch zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und des öffentlichen Lebens beim Wahlkampfauftakt der Volkspartei NÖ in der Messe Tulln vertreten. Unter ihnen Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Diese wurden bei einer Interviewrunde auf die Bühne gebeten bzw. direkt im Publikum befragt oder via Videobotschaft zugeschalten.

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat schon als Staatssekretär für Integration eng mit Johanna Mikl-Leitner im Innenministerium zusammengearbeitet. Daher spricht er sich ganz klar für die Landeshauptfrau von NÖ aus: „Ich habe sie nicht nur als Chefin geschätzt, sondern auch als Kollegin – besonders in schwierigen Phasen. Sie hat eine Einsatzbereitschaft wie sonst niemand. Jetzt laufen wir alle für dich, damit es ein guter Wahltag für dich, für uns und für Niederösterreich wird.“

Auch Vorgänger Landeshauptmann a.D. Erwin Pröll war beim Wahlkampfauftakt der Volkspartei NÖ gemeinsam mit seiner Frau Sissi dabei und hielt zu seiner Nachfolgerin Johanna Mikl-Leitner fest:
„Uns verbindet sehr viel, eine jahrzehntelange, nicht nur politische Freundschaft. Sie ist erfahren und professionell. Sie gibt alles für das Land, darum müssen wir alles geben, damit sie in den nächsten fünf Jahren das Land mit sicherer Hand führen kann.“

Eine weitere Unterstützerin, die ehemalige Vizekanzlerin Susanne Riess – heute Generaldirektorin der Wüstenrot-Gruppe - betonte:
Johanna Mikl-Leitner zeichnen drei Dinge aus: Mut, ein großes Herz und Humor.“

Sonja Klima, Präsidentin der Ronald McDonald Kinderhilfe, die mit der Kinderhilfe Familien schwer kranker Kinder hilft, unterstützt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Sie hat mich in schwierigen Zeiten immer unterstützt und dafür bin ich ihr dankbar. Deshalb unterstütze ich heute sie.“

Via Videobotschaft wurde die langjährige Organisatorin des Opernballes und Theaterschauspielerin, Lotte Tobisch zugeschalten und erklärte, warum sie sich für unsere Landeshauptfrau ausspricht: „Frau Mikl-Leitner gefällt mir, sie hat das Herz am richtigen Fleck und daher brauche ich keine Alternative.“

Direkt im Publikum bekundete auch Thomas Welser, Geschäftsführer von Welser Profile aus Waidhofen an der Ybbs, seine Unterstützung für Johanna Mikl-Leitner: „Unsere Landeshauptfrau ist die wichtigste Ansprechpartnerin für eine beständige Standortpolitik. Mit ihr können wir schon jetzt für die nächste Generation arbeiten.“

Aus der Heimatgemeinde der Landeshauptfrau, Klosterneuburg besuchte auch der Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager die Wahlveranstaltung in seinem Bezirk und betonte: „Johanna Mikl-Leitner meldet sich nicht nur, wenn es einem gut geht. Sondern sie kümmert sich gerade dann, wenn man Hilfe braucht.“

Patrick Mayer, ehemaliger Landesvorsitzender der NEOS-Jugendorganisation JUNOS erklärte als Unterstützerstimme, warum Johanna Mikl-Leitner die richtige Wahl für Niederösterreich ist: „Ich will umsetzen nicht nur reden. Deshalb bin ich jetzt bei der Volkspartei Niederösterreich und unterstütze Johanna Mikl-Leitner.“

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Mag. Günther Haslauer
Pressesprecher
0680/1159107
guenther.haslauer@vpnoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu