VP-Schwarz: Rot-Grün macht Integrationsbemühungen von Wiener Kindergärten zunichte

Rot-grüne Forderung nach mehr Türkisch in Kindergärten unfassbar und verantwortungslos – Realitätsverweigerung der Stadtregierung wird fortgesetzt

Wien (OTS) „Es ist nahezu unfassbar, dass Rot-Grün ernsthafte Integrationsbemühungen von Wiener Kindergärten konterkariert und von ihnen mehr Türkisch in den Kindergärten einfordert“, erklärte heute die Bildungssprecherin der ÖVP Wien Gemeinderätin Sabine Schwarz zu einem Artikel in der Tageszeitung „Kurier“. Anstatt die Kindergärten hervorzuheben, weil sie Wert auf die deutsche Sprache legen, werde ihnen unterstellt, sie würden mit ihrem Fokus auf die deutsche Sprache dem Wiener Bildungsplan klar widersprechen. „Eine Chuzpe sondergleichen, die jedoch zum rot-grünen Muster der ausgeprägten Realitätsverweigerung passt“, so Schwarz. „Das ist verantwortungslos und gehört sofort abgestellt“, so Schwarz.

Auch wäre es spannend, zu erfahren unter welchen Umständen und Gegebenheiten die entsprechende Kontrolle durch die MA 11 stattgefunden habe, so Schwarz weiter. Handelte es sich dabei um angekündigte oder unangekündigte Kontrollen, wie viel Zeit wurde dazu im entsprechenden Kindergarten verbracht, woraus wurde konkret geschlossen, dass die Muttersprache „tabuisiert“ wurde. „Und vor allem, was ist falsch daran, dass die Kinder auf Deutsch betreut werden? Wozu wurde eigentlich das verpflichtende Kindergartenjahr eingerichtet, wenn nicht dazu, um ausreichend Deutsch zu lernen? Denkt in dieser rot-grünen Stadtregierung eigentlich irgendjemand mit?“, so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Leave a Reply