Vom Picknick zur Massenflucht


Vorschaubild Vor dreißig Jahren flüchteten DDR-Bürger aus Ungarn über die Staatsgrenze bei St. Margarethen im Burgenland durch eine Lücke in der Grenzbefestigung nach Österreich. Heute erinnert das “Tor der Freiheit” zwischen St. Margarethen und Sopron-Köhida an die Massenflucht im August 1989.



Quelle

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen