Vizebürgermeister Wiederkehr besuchte Wiener Lernhilfe | Stadt Wien

Wiens Weg zur Bildungsgerechtigkeit: Kostenlose Nachhilfe erreicht über 12.000 Kinder

Wien (OTS) Am Mittwoch, den 3. April 2024, besuchte Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr die Wiener Lernhilfe in der Mittelschule Bendagasse im 23. Bezirk. Das ist einer von 120 Schulstandorten (Mittelschulen und AHS-Unterstufe) in allen Bezirken, der dank des Unterstützungsangebotes der Stadt Wien, kostenlose Nachhilfe in Deutsch, Mathematik, Englisch und Deutsch Start (für Kinder, die Deutsch neu lernen) anbietet. Zudem gibt es Lernhilfekurse in Volksschulen in 14 Bezirken und Lernstationen in 15 Bezirken an 17 VHS-Stationen in der Stadt. Das Angebot der Stadt Wien gibt es seit 9 Jahren und wird laufend ausgebaut.

Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr: „In einer Zeit, in der Nachhilfe für viele Familien zu einer großen finanziellen Belastung wird, bricht Wien Barrieren: Mit kostenlos zugänglicher Lernhilfe in jedem Bezirk bieten wir Kindern von 6 bis 14 Jahren, unabhängig von der finanziellen Situation der Eltern, die Chance auf eine bessere Zukunft. Denn in der Förderung von Chancengerechtigkeit sehen wir den Schlüssel zu einer Gesellschaft, in der jeder seinen Weg gehen kann. Seit 2022 bauen wir deswegen auch sukzessiv die Kurse für Volksschulkinder aus.“

Derzeit gibt es 900 Lernbetreuer*innen, die auf kreative Art und Weise die Kinder und Jugendlichen unterstützen. Die Wiener Lernhilfe wird von Lehrer*innen, Studierenden sowie Fachexpert*innen durchgeführt. Diese absolvieren zusätzlich zu ihrer Ausbildung eine Einschulung durch die Wiener Volkshochschulen. 1.300 Lernhilfekurse bieten allein in diesem Semester für bis zu 12.600 Kinder und Jugendliche kostenlose Unterstützung.

Eduard begleitet Kinder beim Lernen

Im Rahmen des Besuchs wurde auch das neue Maskottchen der Wiener Lernhilfe vorgestellt: Eduard. Die kleine, gelbe flauschige Figur mit schwarzen Strichen als Arme und Beine verkörpert den Spaß am Lernen und die Motivation der Schüler*innen, ihre Ziele zu erreichen. „Die Wiener Lernhilfe leistet nicht nur fachliche Unterstützung, sondern vermittelt Kindern einen positiven Zugang zum Lernen und entlastet Eltern. Wir haben Eduard in das Lernhilfe-Team geholt, um dem pädagogischen Konzept ein Gesicht zu geben“, erklärt Daniela Ecker-Stepp, Leiterin des Geschäftsbereiches Schule der Wiener Volkshochschulen.

Lernhilfekurse helfen langfristig

Die 1.000 Lernhilfekurse für bis zu 10.000 Schüler*innen aus Mittelschulen und AHS-Unterstufen finden noch bis 31.Mai statt. Freie Plätze sind noch verfügbar. Die Lernhilfekurse unterstützen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Deutsch Start (für Kinder, die Deutsch neu lernen) weiter und bieten die Möglichkeit, das Gelernte langfristig zu festigen. Die Kurse finden einmal wöchentlich statt und dauern zwei Unterrichtseinheiten. Zusätzlich werden rund 100 Online-Kurse angeboten, die eine Stunde dauern. Für Volksschüler*innen werden 200 Kurse mit bis zu 2.000 Plätzen angeboten. Sie zeichnen sich durch einen spielerischen Zugang aus und behandeln die Fächer Deutsch, Mathematik und Deutsch Start. Sie dauern jeweils 1,5 Stunden und finden an mehreren Standorten in ganz Wien statt.

VHS-Lernstationen für kurzfristige Unterstützung

Wer etwa vor einer Schularbeit oder bei der Hausübung schnelle Hilfe benötigt, kann zu den VHS-Lernstationen kommen. Sie bieten direkt an 17 Standorten der Volkshochschulen rasche und unkomplizierte Unterstützung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch und richten sich an Schüler*innen der Mittelschule und AHS Unterstufe. Anmeldung ist keine nötig und die Schüler*innen können bleiben, bis ihr persönliches Lernziel erreicht ist. Sie finden von Montag bis Donnerstag – an ausgewählten Standorten auch freitags – zwischen 14.30 und 17.30 Uhr statt (außer an schulfreien Tagen und in den Ferien) und dauern noch bis 29. Mai.

Wiener Sommerlernen: Unterstützung auch im Sommer

Damit Wiens Schüler*innen auch während der Ferien Unterstützung bekommen, wird es auch diesen Sommer die VHS-Sommerlernstationen geben. Sie sind Teil des Wiener Sommerlernens und stellen kontinuierliche Lernhilfe sicher. Sie bieten die Möglichkeit, sich gut auf das nächste Schuljahr oder eventuelle Nachprüfungen vorzubereiten. Die Anmeldungen starten am 29. April 2024.

Info und Anmeldung unter www.vhs.at/lernhilfe

Anmeldung für Lernbetreuer*innen: www.vhs.at/de/jobs-lernbetreuerinnen

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nina Oezelt
Mediensprecher des Vizebürgermeisters Christoph Wiederkehr, MA
+43 1 4000 83221
nina.oezelt@wien.gv.at

Mag. Nadja Pospisil
Mediensprecherin Wiener Volkshochschulen
+43 1 89 174-100 105
+43 699 189 177 58
nadja.pospisil@vhs.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen