„Unterwegs in Österreich“ am 26. Jänner aus Irdning-Donnersbachtal

Schwerpunktthema: „Klimawandel – Die Folgen für Österreichs Natur“

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 26. Jänner 2018, geht die „Unterwegs in Österreich“-Steiermark-Woche in Irdning-Donnersbachtal zu Ende. Zum Schwerpunktthema „Klimawandel – Die Folgen für Österreichs Natur“ begrüßen Eva Pölzl und Jan Matejcek die Zuschauerinnen und Zuschauer um 6.30 Uhr in ORF 2 in „Guten Morgen Österreich“ und Nina Kraft meldet sich zum Abschluss um 17.30 Uhr in „Daheim in Österreich“.

Freitag, 26. Jänner: Schwerpunktthema „Klimawandel – Die Folgen für Österreichs Natur“

„Guten Morgen Österreich“ aus Irdning-Donnersbachtal

In den vergangenen Jahren jagte ein Temperaturrekord den anderen. Heiße Sommer mit langen Dürreperioden, gefolgt von Unwettern mit Starkregen – das bereitet nicht nur der Landwirtschaft Probleme. Auch für die heimischen Wälder ist das eine massive Stressbelastung. Die geschwächten Bäume sind ein gefundenes Fressen für Schädlinge wie die Borkenkäferlarve. Im Herbst und Winter nehmen die Sturmphasen zu und Sturmtiefs bleiben nicht ohne Folgen. 2017 bestand beinahe die Hälfte der Holzernte aus Schadholz. Zu Gast ist Nikolaus Kalita alias Nickerbocker, der in den 80er Jahren mit Hits wie „Puppe“ und „Hallo Maus“ berühmt wurde.

„Daheim in Österreich“ aus Irdning-Donnersbachtal

Auch wenn der Winter derzeit ein kräftiges Lebenszeichen von sich gibt und in manchen Regionen so viel Schnee gefallen ist wie schon lange nicht mehr – es wird immer wärmer. Seit 1980 geht die Temperaturkurve weltweit steil nach oben. In Österreich sind die Auswirkungen des Klimawandels besonders stark zu spüren. Ein durchschnittlicher Temperaturanstieg in diesem Zeitraum von einem Grad setzt der Natur sehr zu. Milde Winter lassen viele Pflanzen früher austreiben. Kommt dann doch noch Frost, wie in den vergangenen Jahren, sind die empfindlichen Blüten den tiefen Temperaturen schutzlos ausgeliefert. Aber es gibt auch Gewinner des Klimawandels, so kann Wein mittlerweile in Teilen von Oberösterreich, Kärnten und Vorarlberg angebaut werden und wärmeliebende Rotweinsorten wie der Shiraz fühlen sich hierzulande wohl. Generell heißt es für die Landwirte umdenken. Durch den Klimawandel verändern sich die Vegetationsphasen und damit auch die Fruchtfolge.

„Unterwegs in Österreich“ – im Web und als App

Das TV-Publikum in ganz Österreich wird via Web und App ins Sendungsgeschehen miteinbezogen. Über ein Upload-Tool können Foto-und Videomaterial von Seherinnen und Sehern auf einfache Art und Weise an die Sendungsredakteurinnen und -redakteure geschickt werden, die dann eine Auswahl für das TV treffen (Stichwort: User Generated Content).

Mehr Informationen bietet die sendungsbegleitende Website unter http://unterwegs.ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Tags:
Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen