TIROLER TAGESZEITUNG: Leitartikel vom 15. Oktober 2017 von Alois Vahrner – Doppelwahl mit großen Folgen

Innsbruck (OTS) - Für alle Parteien steht heute bei der Wahl extrem viel auf dem Spiel. Noch nachhaltiger wird in Tirol die Olympia-Entscheidung.

Der heutige Super-Wahlsonntag wird in Österreich und Tirol eine Reihe von Weichenstellungen bringen.

Der heutige Sonntag wird zum Tag der großen Entscheidungen: Bei der Nationalratswahl steht für alle extrem viel auf dem Spiel: Mit SPÖ-Chef Christian Kern, ÖVP-Chef Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache rittern gleich drei um den Kanzler. Alle drei waren heuer in Umfragen schon vorne, zunächst die FPÖ, dann die SPÖ und danach die ÖVP seit der Kür von Kurz, der seither als Favorit gilt. Der jüngste Schlamm-Wahlkampf könnte noch einiges in Bewegung gebracht haben, wohin auch immer. Je nach Ausgang sind wohl alle Varianten von Schwarz, Rot und Blau möglich. Gewarnt haben alle drei vor einer Koalition der jeweils anderen zwei. Klar ist: Wer heute Erster wird, hat beste Kanzler-Karten, aber noch keine Garantie. Die FPÖ hat bessere Koalitionschancen denn je – zumal nicht nur SPÖ-Chef Kern und ÖVP-Chef Kurz wie ziemlich beste Feinde scheinen, sondern viele Parteigranden auf beiden Seiten.
Andere gewälzte Koalitionsvarianten (etwa in Anlehnung an das geplante deutsche Jamaika-Bündnis eine so titulierte „Dirndl-Koalition“ mit NEOS und Grünen) dürften im Reich der Träume bleiben. Grüne, NEOS und Peter Pilz müssen es heute erst schaffen, in den Nationalrat einzuziehen.
In Tirol fällt bei der Olympia-Befragung eine langfristig wahrscheinlich noch nachhaltigere Entscheidung. Ein Ja oder Nein für eine Bewerbung für Olympia 2026 hängt wohl davon ab, ob man mehr Chancen oder Risiken beim Welt-Ereignis Olympia sieht und ob die gegebenen Garantien kleinerer und nachhaltiger Spiele ohne Steuergeld glaubhaft waren. Bei einem Ja geht die Projekt mit der Bewerbung erst richtig los. Bei einem Nein hätte Tirol sein eigenes „Brexit“-Erlebnis, weil ein solches Großprojekt wohl auf lange Sicht tot wäre. Und nicht zuletzt hätten die politisch Verantwortlichen bei Land und Stadt eine schwere Niederlage zu verdauen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
0512 5354 5101
chefredaktion@tt.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Tags:
Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen