SP-Kubik zu Weltkulturerbe: „Heumarkt Neu“ war und ist richtige Entscheidung für Wien

800 neue Arbeitsplätze sind 800 starke Argumente für das Projekt

Wien (OTS/SPW-K) - „Wien behält den Weltkulturerbestatus“, sagt der Stadtplanungssprecher der SPÖ Wien, Gerhard Kubik, in einer Reaktion anlässlich der heutigen Entscheidung der UNESCO, Wien auf die „rote Liste“ des Weltkulturerbes zu setzen. Nach langen Diskussionen, mehrfachen BürgerInnenbeteiligungenprozessen, neuerlicher Überarbeitung und der Abstimmung mit Fachleuten, hat der Gemeinderat mehrheitlich ein Bekenntnis für das Projekt abgelegt. „Wien wird seinen Weltkulturerbestatus behalten und gleichzeitig moderner werden. Das Projekt ‚Heumarkt Neu’ umzusetzen ist und war die richtige Entscheidung für Wien. Der Investor rettet den traditionellen Wiener Eislaufverein, der ansonsten ins Aus geschlittert wäre. Er wird vertraglich verpflichtet, öffentliche Räume ohne Konsumzwang zu schaffen. Vor allem aber bringt das Projekt rund 800 Arbeitsplätze nach Wien. Das sind 800 starke Argumente dafür“, hät Kubik fest.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
David Millmann
Kommunikation
01/4000-81943
david.millmann@spw.at
www.rathausklub.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen