Simmering: Bezirksvertreter verlassen Sitzung, weil keine Euro-Pride-Fahne am Dach hängt

FPÖ-Krammer: Peinlicher Fanatismus hat noch keiner Sache gedient

Wien (OTS) Zu einem Eklat kam es heute, am Mittwochabend bei der Sitzung der Simmeringer Bezirksvertretung. Eine Handvoll Demonstranten mokierte sich daran, dass am Simmeringer Bezirksamt keine Euro-Pride-Fahne hängt. Daraufhin verließen alle Bezirksvertreter der Grünen, der Neos und alle bis auf zwei der SPÖ den Sitzungssaal – mitten während einer Anfragebeantwortung durch Bezirksvorsteher Paul Stadler. „So etwas habe ich auch noch nie erlebt“, ist die Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Katharina Krammer empört.

Auf Nachfrage hätten sowohl die Demonstranten als auch die Bezirksvertreter der genannten Parteien erfahren können, dass der Fahnenmast defekt und daher heute das Hissen weiterer Flaggen unmöglich sei. „Man kann jederzeit mit uns reden – aber für dummen Aktionismus sind wir nicht zu haben“, stellt Krammer klar. Sie bezweifelt abschließend, dass man mit peinlichem Fanatismus der Sache dienlich sei.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andreas Hufnagl
Pressereferent
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen