Schwarz: Wiener zahlen für Krankenhaus-Schlampereien der SPÖ

VP-Gesundheitssprecherin Schwarz vermutet Überforderung der Verantwortlichen in der Stadtregierung

Wien (OTS) “Die bekannte Unprofessionalität in der Wiener Gesundheitspolitik sorgt zum wiederholten Mal für Schaden in Millionenhöhe. Die Leittragenden sind wieder einmal die Steuerzahler und Patientinnen und Patienten. Gesundheitsstadtrat Hacker scheint mit den unzähligen Missständen überfordert zu sein”, so Gaby Schwarz, Gesundheitssprecherin der Volkspartei.

 

“Der Prüfbericht über die Zustände im Wiener KAV offenbart das wahre Ausmaß der Ineffizienz in Wiener Krankenhäusern. Auch wenn man seitens der SPÖ Wien laufend versucht davon abzulenken, kann man hier nicht zur Tagesordnung übergehen. Es geht um das Geld und die Gesundheit der Wienerinnen und Wiener. Die Steuerzahler durch sinnlose Anschaffungen um Millionen zu schädigen ist kein Kavaliersdelikt. Hier muss die SPÖ, allen voran Stadtrat Hacker, endlich Verantwortung übernehmen”, so Schwarz. Sie reagiert damit auf Medienberichte, wonach im Wiener KAV eine Maschine angeschafft wurde, die nie in Betrieb ging und einen Schaden von über zwei Millionen Euro verursachte.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei, Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620, presse@oevp.at, https://www.dieneuevolkspartei.at/



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen