Rendi-Wagner: Schwarz-blaue Pläne bedeuten Bankomatkarte statt e-card in Unfallkrankenhäusern

Geheimpapier bestätigt geplante Privatisierung der Unfallkrankenhäuser

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Gesundheitssprecherin Pamela Rendi-Wagner schlägt Alarm wegen der Berichte über ein in Medien zirkulierendes Geheimpapier über die Zukunft der AUVA. „Laut Berichten entlarvt das Papier die wahren Regierungspläne hinter den Einsparungsvorgaben an die AUVA.“ Es droht eine Privatisierung der Unfallkrankenhäuser. ****

„Auch im letzten Gesundheitsausschuss hat Ministerin Hartinger-Klein auf meine wiederholte Nachfrage nicht ausgeschlossen, dass sie die Unfallkrankenhäuser privatisieren will.“ Das nun kursierende Geheimpapier sieht die Auflösung der Landesstellen, die Reduktion des Personals um ein Drittel und die Privatisierung der Unfallkrankenhäuser vor.

„Offenbar glaubt die Ministerin, sie kann die Menschen und das Parlament hinters Licht führen. Konkret heißen die Pläne der Ministerin ‚Bankomatkarte statt e-card‘ in Unfallkrankenhäusern!“

Zwtl.: Mehr Unfall-Risiko für Beschäftigte, aber weniger Versorgung und Prävention?

Nach dem überfallsartig beschlossenen Ausgaben-Stopp für die Sozialversicherungen, der nun Bauvorhaben von Spitälern gefährdet, ist das die nächste Verunsicherung der Patientinnen und Patienten in dieser Woche.

„Es ist erschreckend, wie unverantwortlich die Gesundheitsministerin agiert. Zuerst wird den Beschäftigten in Österreich der 12-Stunden-Tag aufgedrückt obwohl zahlreiche Studien belegen, dass lange Arbeitszeiten die Unfallgefahr erhöhen. Und als Draufgabe plant Hartinger-Klein nun die Zerschlagung der AUVA, die für die Versorgung und für die Prävention ebensolcher Arbeitsunfälle zuständig ist“, führt Rendi-Wagner vor Augen.

Von Hartinger-Klein fordert Rendi-Wagner, „den Bürgerinnen und Bürgern endlich reinen Wein einzuschenken und offenzulegen, wie die Zukunft der AUVA aussieht und wie sie die Versorgung der Patientinnen und Patienten ohne Privatisierung sicherstellen wird“. (Schluss) up/kg 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen