Pensionistenverband: Aufschwung kommt wegen Kurz-ÖVP bei Älteren nicht an

Blecha: 20.000 Ältere brauchen Jobs – türkise Blockade verantwortungslos

Wien (OTS) - Türkis wird laut Wikipedia als die kälteste Farbe empfunden. "Kein Wunder, dass die Kurz-ÖVP genau diese Farbe gewählt hat. Denn die kalte Blockadepolitik der Kurz-ÖVP verhindert, dass 20.000 Langzeitarbeitssuchende ältere Menschen wieder in den Arbeitsprozess eingegliedert werden. Das ist verantwortungslos!“, erklärte heute Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha.

Blecha: „Während die Arbeitslosigkeit bei den Jungen zuletzt merklich gesunken ist, bleiben die Älteren Jobsuchenden auf der Strecke. Bundeskanzler Kern und Sozialminister Stöger haben hier zielgerichtet ein Beschäftigungsprogramm entwickelt, das fix und fertig ist. Es wurde sogar von allen ÖVP-Ministern – auch von Kurz und Schelling unterschrieben. Die Kurz-ÖVP verhindert, dass der Aufschwung bei den Älteren ankommt“, so Blecha abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen