ORF III am Mittwoch: Premiere für Teil eins des Dokuzweiteilers „Lieblingsorte Steiermark“ in „Heimat Österreich“

Außerdem: Der Loser in „Land der Berge“, „Der Kommissar und das Meer: Allein im finsteren Wald“, „Die Ehre der Strizzis“

Wien (OTS) ORF III Kultur und Information bittet am Mittwoch, dem 19. Juni 2019, in „Kultur Heute“ (19.45 Uhr) Schauspieler, Moderator und Autor Günter Tolar im Rahmen der Künstlergespräche zum Interview in den Wintergarten auf Schloss Grafenegg.

Im ORF-III-Hauptabend präsentiert „Heimat Österreich“ den ersten Film des neuen ORF-III-Dokuzweiteilers „Lieblingsorte Steiermark – Vom Schilcherland ins Wechselland“ (20.15 Uhr). Der steirische Regisseur Alfred Ninaus hat die schönsten Orte besucht und gibt Einblicke in die Vielfalt des Bundeslandes. Die Reise beginnt in der südlichen Weststeiermark in der Gemeinde Wies. Dort fasziniert das Farbenspiel eines Wasserfalls, der in die Weiße Sulm rauscht. Weiter geht es in die Region Eibiswald, wo man den malerischen Stausee Soboth, die Dreieckalm und dem Kraftbaum am Turmkogel vorfindet. Im Schilcherland geht es über das Schloss Stainz zur Schilcher Weinstraße. Hier präsentieren sich steirische Buschenschanken vor einer einzigartigen Kulisse.

Anschließend zeigt „Land der Berge“ die Dokumentation „Der Loser – Mein Zauberberg“ (21.05 Uhr) von Lutz Maurer. Schauspieler Cornelius Obonya präsentiert Geschichten, die den steirischen Gipfel umringen. Denn dieser diente vielen bekannten Persönlichkeiten wie Kaiserin Elisabeth und Arthur Schnitzler als Inspirationsquelle und Erholungsort während der Sommerfrische.

Danach wird es kriminell: In „Der Kommissar und das Meer: Allein im finsteren Wald“ (21.55 Uhr) soll die Professorin und Meeresbiologin Anna Norum (Lia Boysen) im Sommer mit einem Forschungsschiff den Indischen Ozean bereisen. Acht Studierende liefern sich einen harten Wettbewerb, um einen der begehrten Plätze zu ergattern. Dann wird die Leiche des Studenten Peter Holmgren aufgefunden, der als Jahrgangsbester überraschend durch die Prüfung gefallen war. Steckt sein Mitstudent Albin Sundergart (Måns Ask) dahinter, der nun einen Platz auf dem Schiff bekommt?

Der Abend schließt mit der Austro-Komödie „Die Ehre der Strizzis“ (23.25 Uhr) aus dem Jahr 1999. Paul (Peter Weck) und Max Schäfer (Rainhard Fendrich), ein trickbetrügerisches Vater-Sohn-Gespann, planen gemeinsam den ganz großen Coup, bei dem diesmal alles stimmen soll. Doch dann geraten beide in eine gefährliche Falle.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen