ORF III am Mittwoch: Dokupremieren „Kitzbüheler Almleben“ und „Mein Gasteinertal mit Marlies Raich“

Außerdem: „Die Runde der Wahl[Duell]beobachterInnen“ mit Bürger, Lackner, Matzka und Rainer, „Agatha Christie’s Poirot: Poirot und der Kidnapper“

Wien (OTS) Zwei Dokupremieren präsentiert ORF III Kultur und Information am Mittwoch, dem 18. September 2019, in den Formaten „Heimat Österreich“ und „Land der Berge“. Später diskutiert bei ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher eine Runde prominenter Wahlbeobachter/innen über die um 20.15 Uhr in ORF 2 gezeigte dritte und letzte Ausgabe „Wahl 19 – Die Duelle“.

Um 20.15 Uhr führt zunächst Regisseur Wolfgang Niedermair in einer neuen Ausgabe „Heimat Österreich“ nach Tirol und porträtiert das „Kitzbüheler Almleben“ (20.15 Uhr). Kitzbühel ist bei Weitem nicht nur ein Winterparadies. Auch im Sommer sind die Almen und Berge um die berühmte Gamsstadt eine Welt für sich. In den Orten Reith, Aurach und Jochberg gibt es nach wie vor eine starke bäuerliche Kultur, die der Film widerspiegelt. Der ehemalige Biathlet Hans-Peter Foidl betreibt in Reith eine Imkerei, der Bauer Jürgen Stelzhammer ist mit den Aufräumarbeiten einer Lawine beschäftigt, die im Winter auf seinem Grund niedergegangen ist und Waldaufseher Michael Obernauer gelangt an Orte, die selbst die hiesige Bevölkerung nicht kennt.

Danach stellt die ehemalige Slalomkönigin Marlies Raich in „Mein Gasteinertal“ (21.05 Uhr) die mystische Ortschaft der Salzburger Alpen vor. Satt-grüne Wiesen, heilendes Wasser, tosende Wasserfälle und schroffe Bergmassive bestimmen diese Landschaft. Gebettet ist sie in die imposante Natur am Rande des Nationalparks Hohe Tauern. Für Marlies Raich geht es in der Sendung auch hoch hinaus: Mit viel Bauchkribbeln fiebert sie ihrer Paragleit-Premiere über den Gasteiner Bergen entgegen. Gemeinsam mit Ö3-Moderatorin Sandra König übt sie außerdem ihre Achtsamkeit beim Yoga am malerischen Reedsee, oder versucht sich beim Klettern im gut versteckten Gasteiner Klettergarten.

Um 21.55 Uhr ermittelt David Suchet alias Hercule Poirot. In „Poirot und der Kidnapper“ (21.55 Uhr) wird das Kind der Waverlys trotz höchster Sicherheitsvorkehrungen entführt – alles deutet darauf hin, dass der Täter im Haus der Familie ein und aus geht.

Um 22.45 Uhr begrüßt Ingrid Thurnher eine weitere Runde der „Wahl[Duell]beobachterInnen“ zur Diskussion über die im Hauptabend in ORF 2 gezeigten „Duelle“. Zu Gast sind Hans Bürger (ORF-Innenpolitik-Ressortleiter), Tatjana Lackner (Rhetorik-Strategin), Christina Matzka (Meinungsforscherin) und Christian Rainer (Chefredakteur „profil“).

Anschließend folgt erneut Krimispannung mit Karl Markovics alias „Stockinger“ mit dem Fall „Spuren in den Tod“ (23.35 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen