ÖAMTC: Villacher Straße stadteinwärts gesperrt

Verzögerungen zu erwarten

Wien (OTS) - Seit 23. März 2017 hat die zweite Bauphase der Sanierungsarbeiten auf der Villacher Straße (B83), einer der wichtigsten Einfahrtsstraßen in Klagenfurt, begonnen. Laut ÖAMTC ist der Straßenabschnitt zwischen Morrestraße und Villacher Ring für den stadteinwärts führenden Verkehr bis Ende November nicht befahrbar. Eine Umleitung ist über die August-Jaksch-Straße eingerichtet.

Stadtauswärts wird der Verkehr nur einspurig mit Tempo 30 geführt. Nach Informationen des ÖAMTC müssen Autofahrer zu den Hauptverkehrszeiten vor allem auf der Umleitungsstrecke mit Verzögerungen rechnen.

Service: http://www.oeamtc.at/verkehr

(Schluss)
Dzana Poturovic

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen