Nächster Schritt am Nordbahnhof: Flächenwidmungsplan wird beschlossen | PID Presse

Wien (OTS) - Das Areal des Nordbahnhofs ist mit insgesamt rund 85 ha eines der größten innerstädtischen Entwicklungsbereiche in Wien. Bis 2025 werden es rund 20.000 Menschen mit Leben füllen. Für die letzte Etappe wurde 2014 unter Beteiligung der Bevölkerung ein Leitbild erstellt. Dieses ist eine Weiterentwicklung des Leitbilds 1994 und trägt den Titel „Freie Mitte – Vielseitiger Rand“. Herzstück des Quartiers ist ein großzügiger, naturnaher Grünraum, die „Freie Mitte“. Das knapp 10 Hektar große Naturareal wird im Endausbau von insgesamt sechs Hochhäusern und weiteren Gebäuden umrahmt. Im kommenden Planungsausschuss am 2.5.2018 soll nun die Flächenwidmung beschlossen werden.

„Am ehemaligen Nordbahnhof entsteht in den kommenden Jahren leistbarer und qualitätsvoller Wohnraum für tausende Menschen. Die Planung sichert die hohe Lebensqualität vor Ort. Mit der grünen Mitte entsteht für die BewohnerInnen am Areal des ehemaligen Nordbahnhofs ein vielfältiger und qualitätsvoller Lebensraum“, so Wiens Planungsstadträtin Maria Vassilakou.

„Die Bebauung am Nordbahnhof zeigt, dass zwischen Wettbewerbsergebnis und dann realisierter Bebauung sehr wenig Unterschied sein kann. Das Projekt, das jetzt umgesetzt wird, beinhaltet die wesentlichen Grundsätze, die schon im Leitbild formuliert sind. Hier entsteht ein neuer Stadtteil mit einer sehr hohen Lebensqualität für die BewohnerInnen. Das freut mich besonders“, so Gerhard Kubik, Planungssprecher der Wiener SPÖ.

„Es freut mich sehr, dass nun die Weichen am Nordbahnhof in Richtung Zukunft gestellt werden und die nächste Bauphase Fahrt aufnehmen kann. Wir wollen die Entwicklung und Umsetzung des partizipativ erstellten Leitbilds „Freie Mitte, vielseitiger Rand“ am Nordbahnhof ermöglichen und so haben wir die Entscheidungsfindung für die Flächenwidmung vorangetrieben. Der Nordbahnhof ist auch deshalb das innovativste Grätzel Europas, weil hier die Bevölkerung mit viel Herz und Wissen entscheidend zur Lebensqualität beiträgt, wo für ich allen herzlichst danke“, so die Bezirksvorsteherin der Leopoldstadt, Uschi Lichtenegger.

Planungen weit fortgeschritten

Seit Finalisierung des städtebaulichen Leitbilds 2014 sind die Planungen weiter vorangeschritten. Vertragliche Vereinbarungen zwischen der Stadt Wien, den ÖBB und dem Bauträgerkonsortium Nordbahnhof wurden abgeschlossen. Um den vorgesehenen Anteil an gefördertem, "leistbarem" Wohnraum realisieren zu können, erfolgte im November 2017 eine Fortschreibung des städtebaulichen Leitbilds im Hinblick auf die geplanten Hochhäuser.

Zur Umsetzung dieses städtebaulichen Leitbildes wurde ein Qualitätssicherungsprozess etabliert. Das heißt, die qualitätssichernden Wettbewerbe werden koordiniert durchgeführt und von einem Beirat begleitet. Wesentlicher Teil dieser Verfahren sind Wettbewerbe für die Hochhäuser.

Dem Wiener Gemeinderat wird demnächst ein Entwurf zum Flächenwidmungsplan für das Leitbildgebiet vorgelegt. Dies ist ein wichtiger Schritt, um Rechtssicherheit für die Bauträger zu schaffen und die nächste Bauphase zu ermöglichen.

Stadtraum und WOW-Schau informieren vor Ort

Zum Leitbild und zu den aktuellen Entwicklungen am Nordbahnhof können sich die Wienerinnen und Wiener im Stadtraum in der Nordbahnhalle informieren. Weiters vor Ort ist noch bis 3. Juni 2018 die Schau "Wien wird WOW". Dieser „größte mobile Workshop“ zum Thema Stadtentwicklung informiert über aktuelle Entwicklungen in Wien. Ebenfalls ist ab Freitag, den 27.4.2018, die Radausstellung „Bicycles“ zu sehen. Sämtliche Angebote sind bis 3.6. täglich von 10 bis 21 Uhr zu besuchen.

Weitere Informationen unter:

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/nordbahnhof/index.ht
ml
https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/veranstaltungen/ausstellungen
/stadtraum/index.html
https://wow.wien.gv.at/site/
https://www.nordbahnhalle.org/
https://www.bicycles-exhibition.com/

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Baur
Mediensprecher Vzbgm.Maria Vassilakou
0664 831 74 49
andreas.baur@wien.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen