„matinee“ am 3. November: Filmporträt über die neue RSO-Chefdirigentin Marin Alsop und Doku „Vom Broadway nach Hollywood“

Außerdem: „Die Kulturwoche“

Wien (OTS) Die von Clarissa Stadler präsentierte „matinee“ am Sonntag, dem 3. November 2019, begrüßt mit der Filmporträt-Premiere „Die Dirigentin Marin Alsop – Botschafterin der Musik“ (9.05 Uhr) die neue Chefdirigentin des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien – das heuer mit einem Festkonzert am 6. November seinen 50. Geburtstag feiert. Die Dokumentation „Vom Broadway nach Hollywood“ (9.50 Uhr) beleuchtet anschließend daran – passend zur laufenden Viennale – die schillernden Anfänge des Filmmusicals. Nach der „matinee“ bringt „Die Kulturwoche“ aktuelle Berichte und Tipps zum heimischen Kulturgeschehen.

„Die Dirigentin Marin Alsop – Botschafterin der Musik“ (9.05 Uhr)

Die Dokumentation zeigt ein ganz persönliches Porträt der US-amerikanischen Dirigentin Marin Alsop, die als erste Frau dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien als Chefdirigentin und musikalische Leiterin vorsteht. Regisseurin Bernadette Wegenstein begleitete die Ausnahmekünstlerin während zahlreicher musikalischer Aufführungen rund um den Globus. Um Alsops eigenen beruflichen Werdegang zu skizzieren, zeigt sie noch nie veröffentlichtes, privates Videomaterial von der jungen Dirigentin mit ihrem Mentor und Lehrer Leonard Bernstein, dessen Assistentin sie später wurde. Ebenso kommen Musikerinnen und Musiker diverser Orchester und des ORF RSO Wien zu Wort sowie die Dirigentin Sylvia Caduff, ohne deren Vorbild die „Frau am Pult“ wohl noch länger nicht den Weg in die Köpfe der Veranstalterinnen und Veranstalter gefunden hätte. Schließlich ist Marin Alsop auch noch als Lehrende mit jungen Dirigierstudentinnen und -studenten im Gespräch zu erleben.

„Vom Broadway nach Hollywood“ (9.50 Uhr)

Nach dem unglaublichen Erfolg von „The Jazz Singer“ im Jahr 1927 setzt in Hollywood die Blütezeit des Filmmusicals ein. Clara Kuperberg beleuchtet in ihrer Dokumentation die Evolution dieses Genres mit zahlreichen Ausschnitten und Backstage-Material von Musicals wie „Singin’ in the Rain“, „42nd Street“, „Second Chorus“, „Flying Down to Rio“ und „The Wizard of Oz“. Ausführliche Interviews mit der Tänzerin Cyd Charisse, berühmt für ihre Rollen in Musicals wie „Singin’ in the Rain“, und dem Choreografen Hermes Pan, der jahrzehntelang mit Fred Astaire arbeitete, liefern einzigartige Einblicke in die damalige Zeit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen