Konzertveranstaltungen in Niederösterreich | Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 13.02.2018

Von den Meatballs in Baden bis zu Maria Bill in St. Pölten

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Mittwoch, 14. Februar, spielen The Meatballs ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden Rock, Pop und die aktuellsten Hits aus den Charts. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/868 00-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Ebenfalls morgen, Mittwoch, 14. Februar, bringen der Cellist Nicolas Altstaedt und der Pianist Alexander Lonquich im Festspielhaus St. Pölten Ludwig van Beethovens fünf Sonaten für Violoncello und Klavier (Nr. 1 F-Dur op. 5/1, Nr. 2 g-moll op. 5/2, Nr. 3 A-Dur op. 69, Nr. 4 C-Dur op. 102/1 und Nr. 5 D-Dur op. 102/2) zur Aufführung. Am Freitag, 16. Februar, folgt ein zweiteiliges Fado-Konzert mit Gisela João, die Werke aus ihrem aktuellen Album „Nua" präsentiert, sowie Mísia, der Grande Dame der traditionellen portugiesischen Musik. Am Montag, 19. Februar, spielt zudem das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Tung-Chieh Chuang Gabriel Faurés Pavane für Orchester fis-moll op. 50, Joaquín Rodrigos Konzert für Gitarre und Orchester „Concierto de Aranjuez“ sowie Franz Schuberts Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200; Solist ist Pablo Sáinz Villegas an der Gitarre. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Am Freitag, 16. Februar, ist das Klaviertrio Martin Gasselsberger, Christian Wendt und Christian Lettner im Rahmen von „That’s Jazz“ mit seinem Programm „Triple Stockpot” zu Gast im Salzstadl in Krems/Stein. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Salzstadl unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und www.salzstadl.at.

„Strike again“ heißt es am Freitag, 16. Februar, im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf, wo die Flying Pickets ab 19.30 Uhr neben Songs ihrer letzten CD auch andere Hits von „Purple Rain“ über „Englishman in New York“ bis „Mama Lou“ auf die Bühne bringen. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Am Freitag, 16. Februar, spielt auch ab 20.30 Uhr im Alten Depot in Mistelbach PaasdorfBrass mit Jazz, Blues, Dixie, Hits aus der Popgeschichte sowie Polka- und Walzerklängen auf. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und www.erste-geige.at.

Das Programm der NÖ Tonkünstler mit Werken von Gabriel Fauré, Joaquín Rodrigo und Franz Schubert, das am Montag, 19. Februar, im Festspielhaus St. Pölten zu hören sein wird, erklingt zuvor bereits am Freitag, 16. Februar, im Congress Casino Baden sowie am Samstag, 17. Februar, im Sparkassensaal Wiener Neustadt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten für Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.casinos.at, für Wiener Neustadt unter 02622/373-311 bzw. bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und www.tonkuenstler.at.

Unter dem Titel „La Chanson“ präsentiert Timna Brauer am Samstag, 17. Februar, ab 18 Uhr in der Kulturfabrik Hainburg Glanzstücke aus der Welt des französischen Chansons von Edith Piaf, Jacques Brel und Georges Brassens. Begleitet wird die Künstlerin von ihrem Mann, dem Pianisten Elias Meiri, und dem Cellisten Michael Croitoru-Weissman. Nähere Informationen und Karten unter 0664/73 61 64 93, e-mail hainburger@haydngesellschaft.at und www.haydngesellschaft.at.

In einem „Heimspiel“ lassen Thomas Gansch und Frantisek Janoska am Samstag, 17. Februar, ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk Musik aus verschiedensten Genres und Epochen hören. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

„Chopin … Schubert … Wien“ nennt sich ein Abend im Max-Reinhardt-Foyer der Bühne Baden, an dem Anita Götz, Lukas Sternath und Imre Csiszér am Dienstag, 20. Februar, ab 19.30 Uhr Werke von Frédéric Chopin und Franz Schubert zu Gehör bringen. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Schließlich interpretiert Maria Bill, begleitet von Michael Hornek am Klavier und Krzysztof Dobrek am Akkordeon, am Dienstag, 20. Februar, ab 20 Uhr im Cinema Paradiso St. Pölten die großen Chanson-Klassiker von Edith Piaf und Jacques Brel. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu