FP-Guggenbichler: SPÖ argumentiert mit oder gegen UNESCO, je nachdem wie es gerade genehm ist

Gewinne für Baulobby sind für Stadtregierung offenbar wichtiger als das Wohl von Alten, Behinderten und Müttern

Wien (OTS) - Das UNESCO-Weltkulturerbe steht in Wien derzeit immer wieder im Fokus der Stadtpolitik und wird von der Wiener SPÖ unterschiedlich bewertet – je nachdem halt. Einerseits setzt die Stadtregierung nämlich das Prädikat „UNESCO-Weltkulturerbe“ beim Projekt Heumarkt leichtfertig aufs Spiel bzw. versucht es sogar, mutwillig abzuschütteln um den Weg für Millionengewinne der SPÖ-nahen Baulobby zu ebnen. Gleichzeitig versteckt sie sich hinter der UNESCO und führt das „Weltkulturerbe“ als Argument an, wenn sie sich vor wirklich dringenden Bauvorhaben drücken will. „Aktuelles Beispiel dafür ist der zusätzliche Lift bei der U-Bahn-Station Stephansplatz“, deckt der Umweltsprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Udo Guggenbichler auf. 

In einer Anfragebeantwortung rechtfertigt die dafür zuständige SPÖ-Umweltstadträtin Ulrike Sima die Ablehnung für den schon lange notwendigen zweiten Lift just mit dem Esembleschutz der UNESCO. „Am Heumarkt pfeift die SPÖ auf die UNESCO und am Stephansplatz versteckt sie sich dahinter? Das ist mehr als unglaubwürdig“, so Guggenbichler. 

Er führt erneut die Notwendigkeit eines zweiten Lifts am Stephansplatz ins Treffen, die vor allem für Mütter mit Kinderwägen, Senioren, behinderte und gebrechliche Menschen akut gegeben ist. Kurz gesagt „Wenn´s um die Marie geht, ist das Weltkulturerbe wurscht – wenn´s um eine Verbesserung für die Menschen geht, verhandelt Sima nicht einmal mit der UNESCO. Peinlich, Frau Stadträtin“, so Guggenbichler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andreas Hufnagl
Pressereferent
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen