Favoriten: Konzert „Leopoldi und andere Hallodris“ | PID Presse

Wien (OTS/RK) - Der Verein „Kultur 10“ ist am Sonntag, 5. November, der Gastgeber eines Musik-Nachmittages mit dem Titel „Leopoldi und andere Hallodris“. Durchgeführt wird diese Veranstaltung im „Waldmüller-Zentrum“ (10., Hasengasse 38). Zu hören gibt es ein buntes Programm mit Schlagern, Chansons und Wienerliedern. Alle Kompositionen stehen im Zeichen der Liebe und handeln von argen Schwerenötern, die mit Charme gekonnt jedes Frauenherz brechen. Ingrid Merschl und Michael Perfler singen teils beschwingte und teils anrührende Loblieder auf größere und kleine Filous. Petra Mayerhofer begleitet die Vokalisten auf dem Klavier. Beginn ist um 15.00 Uhr. Das Publikum zahlt „Eintrittsspenden“ in der Höhe von 8 Euro. Die Künstler stiften die Einnahmen der „Volkshilfe Favoriten“. Beantwortung von Fragen: Telefon 0676/534 69 89. E-Mails an die Organisatoren: waldmuellerzentrum@chello.at.

Allgemeine Informationen:
Sängerin Ingrid Merschl:
www.merschl.at
Sänger Michael Perfler (Radio Wienerlied):
www.radiowienerlied.at/kuenstler.asp?ID=12
Verein „Kultur 10“:
www.wien-favoriten.at
Kultur-Termine im 10. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/favoriten/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen