AK-Wahlkampf ist eröffnet | Fraktion christlicher Gewerkschafter Wien, 31.12.2018

FCG ÖAAB-Fritz Pöltl: „Soziale Verantwortung darf bei der Digitalisierung nicht auf der Strecke bleiben!“

Wien (OTS) - „Ja! Wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass es den Beschäftigten und der Wirtschaft gut geht!“ So reagiert Fritz Pöltl, der FCG ÖAAB-Fraktionsvorsitzende der AK-Wien, auf das heute erschienene KURIER-Gespräch mit AK-Präsidentin Renate Anderl. Sie hatte im Interview diesen Satz ganz ähnlich in den Raum gestellt. Dass parallel zu dieser Feststellung natürlich auch der Startschuss zum AK-Wahlkampf 2019 abgegeben worden ist, kann einer weiteren Aussage Renate Anderls entnommen werden: Sie will die Absolute der FSG-Fraktion ausbauen. Fritz Pöltl: „Die FCG ÖAAB-Fraktion wird – diesmal besonders gut aufgestellt und ebenso gut vorbereitet – zwar kraftvoll dagegen halten; wir hoffen aber dennoch auf einen fairen Wahlkampf und auf eine sachliche und vernünftige Auseinandersetzung bis zum Wahltermin vom 20. März bis 2. April.“

Kalte Progression

Mit dem Familienbonus sei der Regierung durchaus Positives gelungen, meint Pöltl und lässt sich durch die Aussage Anderls, dass damit nicht einmal die kalte Progression abgegolten werde, nicht irritieren. Pöltl: „Wir fordern seit vielen Monaten nämlich die sofortige Abschaffung der kalten Progression bei den jährlichen Lohnerköhungen und nicht erst zur Steuerreform 2020.“ Die FSG sei freilich erst in der letzten AK-Vollversammlung auf den Zug aufgesprungen…

Digitale Zukunft

Den guten Willen der wahlwerbenden Fraktionen beweise schließlich auch, dass die 150 Millionen Euro aus Mitteln der AK für eine Digitalisierungsoffensive über Parteigrenzen hinweg beschlossen worden sind. Fritz Pöltl: „Ja! Es ist uns ein besonders wichtiges Anliegen, dass die digitale Zukunft ausgewogenen erfolgt und sinnvoll und profitabel auch für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ausgestaltet wird. Soziale Verantwortung darf bei der Digitalisierung nicht auf der Strecke bleiben!“ Ganz nach dem gemeinsamen Motto:
„Geht es den Beschäftigten gut, geht es der Wirtschaft gut.“

Und deshalb: „Ja! Zu FCG ÖAAB-Spitzenkandidat Fritz Pöltl und seinem Team!“

Rückfragen & Kontakt:

Fraktion christlicher Gewerkschafter Wien
KR Friedrich Pöltl
FCG-Landesgeschäftsführer
Tel.: 01/5344479481
Johann Böhm Platz 1
1020 Wien



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen